Das 3D Selfie

Eine ungewöhnliche Idee aus Bayern verdient unsere volle Aufmerksamkeit. Ob Stahl, Gips, Kunststoff, Holz, Bronze, Silber oder auch Gold. Fast alle Materialien lassen sich drucken. In München kann man ein Rundum-Selfie von sich selbst machen lassen, das im 3D-Drucker dann z. B. zu einer Gipsfigur wird – ganz real, nur eben kleiner. Sie vereinbaren einfach einen Termin zum Scan mit „youlittle“, dann werden Sie mittels modernster Multi-Kamera-Technik aus 112 Blickwinkeln gescannt und in ein dreidimensionales digitales Modell verwandelt. Dies geschieht in Sekundenschnelle und ist gesundheitstechnisch vollkommen unbedenklich. Das Objekt wird während des Prozesses automatisch eingefärbt, gehärtet und anschließend mit Infiltrat nachbehandelt. Das Ergebnis ist eine lebensechte Figur im Miniaturformat von bis zu 35 Zentimetern Höhe (999 Euro). Spätestens nach 4 Wochen ist das kleine Ebenbild fertig und kann versandt oder auch abgeholt werden.

Details unter www.youlittle.com