Prothese aus dem 3D-Drucker

In Costa Rica haben Jugendliche einem Tukan den oberen Schnabel abgeschlagen. Nahezu der komplette obere Schnabel fehlt dem Tier. Das ist besonders bitter für den Tukan, da er laut dem Bericht der Crowdfunding-Kampagne so nicht mehr in seiner natürlichen Umwelt überleben kann. Die Nahrungsaufnahme ist erschwert. Zudem hat er keine Möglichkeit mehr, sich gegen Feinde zu wehren und Fortpflanzung fällt wohl ebenfalls aus, denn Tukan-Weibchen wählen ihre Männchen nach der Farbe des Schnabels aus. Nun bekommt der Tukan eine Prothese aus einem 3D-Drucker.

Ein Mann namens Luciano Lacayo hat eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo gestartet, um dem Vogel diese Prothese zu finanzieren. Das ursprüngliche Ziel von 5.000 US-Dollar wurde mit 9.700 US-Dollar (umgerechnet 8.500 Euro) fast um das Doppelte übertroffen. Vier verschiedene Firmen erklären sich laut der britischen Rundfunkanstalt BBC bereit, die Prothese mit einem 3D-Drucker herzustellen…

1 Antwort
  1. Thomas says:

    Beeindruckend zu lesen, wieviele finanzielle Unterstützer sich für dieses Projekt haben finden lassen und das Interesse an Crowdfunding wächst immer weiter an. Mit der richtigen Idee kann man tatsächlich einiges erreichen.

Kommentare sind deaktiviert.