ALLES FÜR DIE FESTTAGE 2020

,

Cigar, Malt & More

Hier finden Sie eine riesige Auswahl an Whisky, Rum, Gin, Wein, Spirituosen aller Art und natürlich Zigarren und Pfeifen. Mittlerweile gibt es im Sortiment auch exklusive Whisky-, Rum- und Gin-Abfüllungen. Besonders beliebt sind die Tastings zu den Themen Whisky, Gin, Rum und Spirituosen (Whisky-Tasting – Samstag, 6.2.2021 • Rum-Tasting – Samstag, 27.2.2021), die zwar in der momentanen Situation nur online möglich sind, aber prima unter den Weihnachtsbaum passen! Einfach Geschenk-Packerl mit den Abfüllungen bei Cigar, Malt & More in Ingolstadt im Laden kaufen, verschenken und bis zum 2.2.2021 zum Zoom-Meeting anmelden.

www.cigar-in.de

Jamón & Vino – Spanische Feinkost

In diesem wundervollen Weinladen in Ingolstadt mit Verkaufstheke und einigen Sitzplätzen finden Sie spanische Weine von kleinen Weingütern, Oliven und Olivenöle mit internationalen Auszeichnungen, ausgezeichneten spanischen Käse wie den berühmten „Queso Manchego”, landestypische Wurstwaren und natürlich spanischen Schinken. Alle Produkte können auch vorab probiert werden! Der Renner zu Weihnachten sind die Geschenkkörbe, die Sie sich auch individuell zusammenstellen können.

www.jamon-vino.net

Foto: © shutterstock.com

Joseph Huber – Immer einen Schritt voraus…

Sie suchen nach echten Festtagsschmankerln, besonderen Cuts für Steaks und Braten vom Fleischsommelier? Dann geht Ihnen in den Metzgereien von Joseph Huber das Herz auf. „Tierliebe und bewusster Fleischgenuss müssen sich nicht ausschließen! Deshalb setzen wir auf Mastbetriebe, die auch das Wohl der Tiere im Auge haben und Ökologie mit Ökonomie in Einklang bringen“, erklärt Joseph Huber, Metzger aus Leidenschaft. „Wir stellen all unsere Produkte grundsätzlich nach dem Maßstab „quantum satis” her. Das heißt, wir verzichten bei Wurstwaren auf zugesetzte Allergene, Geschmacksverstärker und Glutamat. Natürlich verwenden wir demnach auch nur Steinsalz ohne Rieselhilfsmittel.“

www.joseph-huber.de

Foto: © Adobe Stock

Die Heindlhof Hofläden

Regional, frisch und preiswert – das sind die Hauptgründe, weshalb man in den Heindlhof Hofläden in Ingolstadt / Friedrichshofen oder Gerolfing einkauft. Hier gibt es alles, was man für ein leckeres Festmenü braucht: selbstgemachte Nudeln, saisonal frisches Obst und Gemüse, Eier von glücklichen Hühnern, Rotwild, Gänse und Enten aus der eigenen Zucht. Ergänzt wird das Angebot mit Produkten anderer Selbsterzeuger wie zum Beispiel Käse aus dem Allgäu, Weine direkt vom Winzer sowie Äpfel und Birnen aus der Region. Besonders zu empfehlen sind der hausgemachte Eierlikör.

www.heindlhof-gerolfing.de

Foto: © shutterstock.com

CITICON 107 ist online!

, , , , , ,

Wussten Sie eigentlich, dass es trotz Corona und Lockdown ein Ingolstädter Christkind gibt? Es will Licht und Hoffnung in diese schwierige Zeit bringen.  Ist Ihnen bewusst, dass Vögelfüttern eine schöne Beschäftigung ist, aber mit Bedacht gemacht werden sollte? Brauchen Sie noch ein paar Geschenkideen für Weihnachten oder eine Anleitung, wie man sich einen Christbaum auch selber bauen könnte? Wir haben für Sie ein letztes Mal im Jahr 2020 viele nützliche Tipps und Anregungen zusammengetragen und wünschen allen Lerser*innen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Wir sehen uns im Februar 2021 wieder…

SCHOKO-BIRNEN-CLAFOUTIS MIT KARAMELLSAUCE

, ,

ZUTATEN für den Teig:
4 Eier
100 g Zucker
150 g Mehl
1 Prise Salz
3 Esslöffel Backkakao
100 g Butter, geschmolzen
200 ml Milch
3 reife Birnen

ZUTATEN für die Karamellsauce:
250 g Puderzucker
2 Teelöffel Wasser
200 ml Sahne (Doppelrahmstufe)
1 Teelöffel Salz

DIE PERFEKTE KOMBINATION
AUS SCHOKOLADE UND SÜSSEM BIRNENAROMA

Der Clafoutis ist ein typisch französischer Kuchen, der mit einfachsten Zutaten gebacken werden kann.

ZUBEREITUNG: Für den Clafoutis-Teig zunächst die Eier und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Dann das Mehl, das Salz und den Kakao schrittweise unterrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Zum Schluss die geschmolzene Butter und die Milch einrühren und beiseitestellen. Den Ofen auf 200 °C (Umluft: 280 °C, Gasherd: Stufe 6) vorheizen. Die Birnen schälen, das Kernhaus entfernen und halbieren. Nun eine Auflaufform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Dann den Clafoutis-Teig hineingeben und die Birnen mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten backen. Während der Clafoutis im Ofen ist, wird die Karamellsauce zubereitet. Dazu Zucker und Wasser in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Für ca. 5 Minuten karamellisieren lassen. Sobald der Zucker eine goldbraune Färbung annimmt, den Topf vom Herd nehmen und die Sahne vorsichtig mit einem Kochlöffel unterrühren. Nun noch das Salz dazugeben und vermengen, in ein Einmachglas füllen und abkühlen lassen. Den Clafoutis zum Servieren mit ein wenig Karamellsauce beträufeln oder die Sauce zum Clafoutis reichen.

Foto: © www.lecreuset.com

Tipp: Die übriggebliebene Karamellsauce kann in einem Einmachglas an einem trockenen Ort aufbewahrt werden. Sie schmeckt nicht nur zu Clafoutis, sondern auch als Brotbelag oder warm auf Crêpes.

QUELLE: TrendXpress.org, Rezept: LE CREUSET, Zubereitungszeit: 1 Stunde, Portionen: 6

SALZKARAMELL

Süß, klebrig und etwas ganz Besonderes! Dieses einfache Karamellrezept eignet sich perfekt für eine Karamellsauce zum Beispiel für Eis oder als köstliche Füllung für Desserts.

ZUTATEN:
150 g Zucker • 2 EL Wasser
200 ml Sahne, Doppelrahmstufe
80 g gesalzene Butter, gewürfelt
1 TL Meersalz (Fleur de Sel)

Foto: © shutterstock.com

ZUBEREITUNG: Zuerst den Zucker und das Wasser in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze für 4–5 Minuten erwärmen. Dabei ständig beobachten, damit der Zucker nicht verbrennt. Sobald das Karamell eine schöne goldene Farbe hat, vom Herd nehmen. Vorsichtig die Sahne zugeben – dabei sollten ein paar Blasen entstehen – und mithilfe eines Teigschabers aus Silikon vermengen. Bei niedriger Hitze wieder auf den Herd stellen und anschließend die Butter zugeben. Umrühren, bis die Butter vollständig geschmolzen ist und sich ein glattes Karamell bildet. Zum Schluss das Meersalz einstreuen und abkühlen lassen.

QUELLE: TrendXpress.org, Rezept: LE CREUSET, Zubereitungszeit: 1 Minuten, Portionen: 2

ORDER & EAT LOCAL

,

In lokalen Restaurants bestellen und zu Hause genießen!

ESSEN TO GO gibt es schon lange – im Lockdown ist es für Gastronom*innen allerdings die einzige Möglichkeit, sich über Wasser zu halten. Sie wollen Ihr Lieblingsrestaurant auch in Zukunft noch besuchen können? Dann bestellen Sie ESSEN TO GO, lassen Sie sich alles nach Hause liefern oder holen Sie es selber ab. Es lohnt sich doppelt, denn Sie sparen sich nicht nur das Kochen, sondern tragen dazu bei, dass wir auch in Zukunft noch eine lebendige Gastroszene haben. Werden auch Sie zum LOCAL HERO und unterstützen Sie Ihre LIEBLINGSGASTRONOMEN in der Region!

#against corona – wir entscheiden heute, wie wir morgen leben!

CITICON 106 ist online!

, , , , , ,

Wussten Sie eigentlich, dass das Reh nicht die Frau vom Hirsch ist oder dass der Rotary Club Ingolstadt ein neues Format im Museum für konkrete Kunst fördert? Hätten Sie vielleicht Lust, sich Gedanken über das Denken zu machen oder sich am Orange Day für ein Leben ohne Gewalt einzusetzen? Möchten Sie wissen, wie die neuesten Stiefeltrends zum Nikolaus aussehen oder wo Sie als Local Shopper die besten Weihnachtsgeschenke offline finden? Interessiert es Sie, warum wir Donald Trump dankbar sein sollten oder was die aktuellen iPhone-Modelle können? Antworten finden Sie in unserer neuen CITICON Weihnachtsausgabe, die ab sofort wieder für Sie an den gewohnten Auslegestellen in der Region  bereit liegt! Greifen Sie zu und viel Spass beim Lesen! 

CITICON 105 ist online!

, , , , , ,

Wussten Sie eigentlich, in welchem Verwandtschaftsverhältnis der Tag der Toten in Mexiko mit unserm Totensonntag oder dem Feiertag Allerseelen steht? Hätten Sie gedacht, dass der Oktober auch ohne spezielle Veranstaltungsreihe definitiv eine Frau ist? Beweise: Theater Ingolstadt haben gerade alle Mitarbeiter*innen einen Verhaltenskodex unterschrieben, der auf Geschlechtergerechtigkeit bzw. die Bekämpfung von Gender-Mobbing, – Diskriminierung, sexuelle Belästigung und unbedingte Chancengleichheit setzt? Auch die aktuelle Ausstellung „Konkret weiblich“ in der Galerie Haas setzt auf Künstler*innen, ebenso wie die Sonderausstellung im Pflegschloss in Schrobenhausen, „SECHS HORIZONTE“.  Interessiert es Sie, wie es Lehrern in diesen Tagen geht und wie sie versuchen den Unterricht neu zu denken? Möchten Sie wissen, wie die Antwort auf die Frage lauten könnte: Welche Rolle spielt das Auto in Zukunft und welche Entwicklungen werden durch Corona verstärkt bzw. gebremst? Dann sollten Sie zusehen, dass Sie eine Ausgabe der CITICON 105 erwischen, die ab sofort wieder für Sie in der Region verteilt wird. Viel Spass beim Lesen! 

CITICON 104 ist online!

, , , , , ,

WUSSTEN Sie eigentlich, dass am 25. September ein breites Bündnis zum weltweiten Klimastreik aufgerufen hat – bislang sind in Deutschland schon 190 Demonstrationen und Aktionen angemeldet?! Hätten Sie gedacht, dass Wespen den Buchsbaumzünsler zum Fressen gern haben oder dass alte Apfelsorten im Gegensatz zu derzeit handelsüblichen Sorten Allergikern null Probleme machen? Hätten Sie Lust, noch ein paar neue Fleckchen Heimat bei ihrem nächsten Urlaub zu erkunden, zum Beispiel im Bayerischen Wald oder direkt vor der Haustür von Hohenwart aus auf dem altbaierischen Oxenweg? Interessieren Sie sich für Technik, Beauty oder Mode? Dann besorgen Sie sich schnell die neue CITICON, die ab sofort in der Region an den gewohnten Auslegestellen zu finden ist.
Viel Spaß beim Lesen…

CITICON 102 ist da!

, , , , , ,

WUSSTEN Sie eigentlich, dass das Leben kein Ponyhof ist? Und dass, wenn man in zufriedene Honigkuchengesichter blicken möchte, man sich diese am besten einfach backen sollte? So hat es zumindest unsere Redakteurin Deniz gemacht, s. Foto! Haben Sie gewusst, dass die Geiger-Lechner Ausstellung der Hammer ist und bis Mitte September verlängert worden ist? Interessiert es Sie, was der Neue (Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf) so überhaupt gar nicht leiden kann, oder was der evangelische Dekan Thomas Schwarz über verkaufsoffene Sonntage denkt? Möchten Sie mit Kulturpreisträgerin Waltraud Götz und ihren humorvollen Gedichten um die Wette lachen oder erfahren, wieso im Deutschen Medizinhistorischen Museum jetzt Alkohol verkauft wird? Dann laufen Sie los, um sich die druckfrische CITICON zu besorgen, die jetzt wieder an den bekannten Auslegestellen für Sie bereit liegt.
Viel Vergnügen mit Ausgabe 2 nach dem Corona-Lockdown!

10 Jahre Kräuter-wanderungen rund um Böhmfeld

, , ,

Beliebstester Ausgangspunkt ist der Beckerwirt, denn die Verbindung von Kulinarik, Wissen und Wandern ist unschlagbar.

Auf der Strecke sind insgesamt fünf Tafeln zu sehen, die an entsprechend ausgewählten Stellen bestimmte Aspekte rund um das vielfältige Thema „Kräuter“ näherbringen. Neben der Verwendung der Kräuter in der Küche spielen dabei mitunter auch gesundheitlich-medizinische Aspekte, Geschichtliches und Geschichten sowie Magisches eine Rolle. Man erfährt zum Beispiel, warum man vor 140 Millionen Jahren Badesachen hätte mitbringen können oder warum der Hopfen die bis ins Mittelalter verwendeten Kräuter verdrängt hat. Fotos ergänzen den Text, wobei das Hintergrundbild oft einen Ausschnitt aus dem umgebenden Lebensraum zeigt. Auf jeder Tafel befindet sich auch ein Kalender, in dem ausgewählte Pflanzen besprochen werden. In der Regel ist das Bild der jeweiligen Pflanze und dem Zeitraum ihrer Blütezeit zugeordnet. Durch eine farbige Leiste wird die Sammel- oder Erntezeit angegeben, welche sich auf das ganze Kraut oder bestimmte Pflanzenteile beziehen kann. Grundsätzlich
gilt: Sammeln Sie keine Kräuter, denn es besteht immer Verwechslungsgefahr mit eventuell giftigen Pflanzen! Außerdem gilt für manche Arten wie beispielsweise für die Schlüsselblume und alle Enzianarten Sammelverbot! Ein Highlight sind die allerdings die geführten Wanderungen mit den Kräuterpädagoginnen Johanna Schneider und Andrea Beck, die Bio- und Ayurvedaköchin ist und auch die Wirtin vom Beckerwirt. „Der Kräuterweg ist als Ausflugsidee, Teamevent und innere Einkehr (ich biete jetzt auch meditative Wanderungen an) konzipiert. Seit 10 Jahren füllen Johanna Schneider und ich nun den Weg in Böhmfeld mit Leben, teilen unser Kräuterwissen und geben allerlei Tipps zur Verwendung von Kräutern in der Küche, als Hausheilmittel, zur Naturwellness und als Herzöffner für die Natur, als Ursprung allen Seins und Werdens. Das Interesse an unseren Wanderungen ist nach wie vor groß, was uns unbandig g‘freid! “

Kräuterweg: Johanna Schneider und Andrea Beck (Foto: Sabina Schneider)

Im Beckerwirt erwartet Sie auch noch eine ganz besondere Picknick-Idee: die „Brozzeid-Kraxn“. Wir bestücken Ihr Picknick mit Bio- & Wildkräutern für Ihr „Essen im Grünen“! Bestellungen bitte einen Tag im Voraus unter Telefon 08406/91242. Die Abholung erfolgt an der Rezeption. Unsere „Brozzeid-Kraxn“ enthält ofenfrisches Dinkel-Baguette, Salat mit Kräutern und Balsamico Dressing, gegrilltes Gemüse, Kräuteraufstrich, Wachholderschinken und Käse, Joghurt mit Löwenzahnblütenhonig und Nüssen, süßes Gebäck und Kräuterlimonade. Gerne ergänzen wir den Korb mit ausgesuchtem Bio-Wein, Bierspezialitäten, Sekt, Wasser, Kaffee, Bratwurst im Glas… Alle Lebensmittel aus biologischem Anbau/Aufzucht D-Öko-006; Wildkräuter aus sorgfältiger Eigensammlung. In der Kraxn finden Sie Gläser, Teller, Besteck, Servietten, eine Picknickdecke und die angegebenen Speisen und Getränke für zwei Personen (Preis 50 Euro).

Aktuelle Termine für die Kräuterwanderungen:

Freitag, 19. Juni 2020 – „Sonnwendkräuter“ Kräuterwanderung mit Imbiss
Mittwoch, 24. Juni 2020 – Kochen mit Wildkräutern Gemeinsames Kochen mit Andrea
Freitag, 26. Juni 2020 – „Sommer in Orange“ Kräuterwanderung mit Picknick
Freitag, 3. Juli 2020 – Kulinarischer Spaziergang Kräuterwanderung & Imbiss
Freitag, 17. Juli 2020 – „Sommergrün“ Kräuterwanderung mit Picknick
Freitag, 11. September 2020 – „Genuss-Hecke“ Kräuterwanderung Saisonende
Sonntag, 29. November 2020 – „Winterwanderung“ Harmonie und Wohlbefinden


Weitere Infos unter www.beckerwirt.de

Urlaub in Kipfenberg

,

Die Mitte Bayerns entdecken und aktiv erleben!

Sehenswürdigkeiten von der Römerzeit bis heute, herrliche Naturerlebnisse, Radeln am Altmühltalradweg-Wandertouren oder Kanufahren auf der Altmühl, genussvolle Momente in der Gastronomie und herzliche Gastgeber: Das ist Urlaub in Kipfenberg, in der Mitte Bayerns.

Der Markt Kipfenberg ist nicht nur am geographischen Mittelpunkt Bayerns gelegen – er vereint auch viele der schönsten Seiten Bayerns. Uraltes Kulturland seit der Römerzeit, die sanfte Landschaft des Naturparks Altmühltal und abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten lassen sich hier entdecken. Dem römischen Erbe der Region zum Beispiel ist das Römer und Bajuwaren Museum auf Burg Kipfenberg gewidmet. Das Schambachtal oder die Arnsberger Leite versprechen Naturgenuss pur.

Radeln, Wandern oder Bootwandern – rund um Kipfenberg ist man in der Aktivregion Naturpark Altmühltal gerne in Bewegung. Denn Kipfenberg ist eine attraktive Station auf den großen Vorzeigewegen der Region, etwa dem Altmühltal-Radweg oder dem Altmühltal-Panoramaweg. Aber auch lokale Rad- und Wanderrouten laden dazu ein, die Gegend aktiv zu erkunden. Eine besonders entspannte Möglichkeit, rund um Kipfenberg aktiv und draußen zu sein, ist eine Bootstour auf der Altmühl: Der gemächliche Fluss lädt auch Paddel-Neulinge zum Bootwandern ein. Vom Wasser aus entdeckt man die Landschaft aus einer völlig neuen Perspektive.